TheMu in der Presse

Jazzige Lässigkeit

"Vor Kurzem hat Peter Bernstein, Urgestein der New Yorker Jazzszene, eine Solo-CD aufgenommen. Am Dienstagabend sitzt der Gitarrist in Reutlingen im Pappelgarten und spielt zum ersten Mal in Europa sein Soloprogramm. Für diese Premiere ist der Musiker sogar extra aus Barcelona eingeflogen. " [weiterlesen]

HEIKO REHMANN  | GEA | 10.08.2017

Die Sprache des Afrojazz

"Es war ein langer Abend der Kontraste: Der in New York lebende Tunesier Yacine Boularès präsentierte am Freitag mit seiner Band Ajoyo ein pulsierendes Afro-Jazz-Gemisch mit ausschweifenden melodischen Improvisationen. Eine effektvolle Show, die sowohl musikalische als auch visuelle Höhepunkte en masse lieferte. Tobias Festls Pappelgarten avancierte für zwei Stunden zur Groove-Hochburg und am Ende des Konzerts gab's noch zwei Zugaben obendrauf." [weiterlesen]

JÜRGEN SPIESS | GEA | 17.07.2017

Intim und berührend

"Ihr Motto lautet: Klasse statt Masse, leise statt laut. Dies unterstreicht die ungarische Gitarristin Zsófia Boros am Samstagabend bei ihrem Soloauftritt im gut besuchten Pappelgarten. Ein Konzert intim und berührend, ganz ohne Noten und wie aus einem Guss." [weiterlesen]

JÜRGEN SPIESS | GEA | 12.06.2017

In der Tradition schwarzer Kultur

"(...) Die drei Bläser präsentieren sich als kompetente Gestalter schier endloser Melodielinien, als begnadete Techniker, die ihre Muskeln spielen lassen können, sich aber auch angenehm zurücknehmen können.Viel Platz bleibt dennoch für die langen melodischen Improvisationen dieses Bläsertrios, aber wann immer sich Gelegenheit bietet, lassen auch die anderen ihre Fähigkeiten aufblitzen." [weiterlesen]

JÜRGEN SPIESS | GEA | 26.05.2017

Klarheit und Komplexität

"Sie nabeln sich vom Swing ab hin zu einer eigenen Auffassung von modernem Jazz. Das seit 2009 bestehende Sternal Transatlantic Trio überzeugt am Dienstag im gut besuchten Pappelgarten nicht nur mit balladesken Stücken, sondern auch mit unbeschwertem Drauflos." [weiterlesen]

JÜRGEN SPIESS | GEA | 06.04.2017

Abenteuer im Dreieck

Vor der Bühne liegt ein Alphorn, rätselhaft. Ein Mikrofon steht über seinem Schalltrichter – das Publikum im Reutlinger Pappelgarten weiß also: Etwas wird geschehen. Das Alphorn wird gespielt. Ein Abend beginnt, an dem drei außergewöhnliche Musiker dreier Generationen aufeinandertreffen. [weiterlesen]

THOMAS MORAWITZKY | GEA | 25.03.2017

Jesse Davis im Pappelgarten

Mehr als zwei Sunden lang gab es im vollen Pappelgarten vorwärts treibenden Hardbop: Das Jesse Davis Quartet aus den Staaten überzeugte bei seinem Konzert durch ein Höchstmaß an klanglicher Authentizität. Die Veranstalter des Vereins TheMu konnten sowohl mit der Publikumsresonanz als auch mit dem Auftritt der vier Top-Jazzer mehr als zufrieden sein. [weiterlesen]

REUTLINGER NACHRICHTEN | JÜRGEN SPIESS | 31.01.2017

Ganz entspannte Trommelfell-Massage

Als Eberhard Rapp das letzte Mal Jesse Davis traf, war das bei einem Jazzfestival auf einem schottischen Eiland, das im Wesentlichen von sieben Whisky-Destillerien bewohnt wird. Das Festival wurde natürlich von den Destillerien veranstaltet, in kaum wohnzimmergroßen Räumen, mit internationalen Größen, die sich darob gelegentlich nach einer versteckten Kamera umschauten, aber da war keine. Nach dem Auftritt in einem solchen Wohnzimmer standen Rapp und Davis noch lange beieinander und redeten über den Tod, das Leben und natürlich die Musik. Am Mittwochabend nun war Jesse Davis im Pappelgarten zu Gast. Mit seinem Quartett war er zuvor in Paris, Warschau und Frankfurt aufgetreten, nun ist er in diesem Raum, der seinerseits wie ein Wohnzimmer wirkt, auch wenn die Familie im voll besetzten Saal sehr groß ist. [weiterlesen]

GEA | ARMIN KNAUER | 27.01.2017

Jazz erst recht – Jazz geht’s los

Besucher von auswärts kommen oft gar nicht mehr raus aus dem Staunen, wenn sie sehen, wie Impresario Tobias Festl immer wieder Weltklasse-Jazzer nach Reutlingen holt. Anfangs gingen diese Konzerte noch in der Art Gallery in der Leonhardstraße über die Bühne. Nach dem zeitweiligen Umzug der Jazzreihe nach Lichtenstein folgte vor Jahren die Rückkehr nach Reutlingen, die Gründung des Vereins TheMu Mitte 2015 – und im Februar 2016 ein Neubeginn im alten Naturfreundehaus Marie-Curie-Straße. TheMu, der Förderverein für Theater und Musik, bespielte fortan das dort neu eingerichtete Lokal, den Pappelgarten. [weiterlesen]

REUTLINGER NACHRICHTEN | PAUL OTTO BURKHARDT | 14.01.2017

Auguren im Pappelgarten

Ein munteres Kreuz­über und weltumspannendes musikalisches Nebeneinander konnten die Besucher am Sonntagabend im Pappelgarten erleben: Die fünf Musiker des international besetzten Augur Ensembles ließen dabei ihrer Experimentierlust freien Lauf. [weiterlesen]

REUTLINGER NACHRICHTEN | JÜRGEN SPIESS | 09.12.2016

Der Flow des Jazz

Dampfende Jazz-Rhythmen sind das Motto, der Lockruf von Trompete und Saxofon die Trumpfkarte des US-Quintetts um den New Yorker Trompeter Ryan Carniaux. Bei seinem Auftritt im gut besuchten »Pappelgarten« erweist sich der an der Essener Folkwang Universität der Künste lehrende Jazz-Professor als ein würdiger Ersatz für das ausgefallene Konzert von Roy Hargrove. [weiterlesen]

GEA | JÜRGEN SPIESS | 05.11.2016

The Bad Plus im Pappelgarten

Da ist Tobias Festl mal wieder ein echter Coup gelungen: Relativ kurzfristig konnte er dank eines gecancelten Konzerts bei einem Jazzfestival das Ausnahme-Trio The Bad Plus verpflichten, das in der internationalen Jazzwelt seit Jahren für Furore sorgt. [weiterlesen]

REUTLINGER NACHRICHTEN | OTTO PAUL BURKHARDT | 11.10.2016

Das Empire schlägt rückwärts

Vorsicht! Wenn das US-amerikanische Ausnahmetrio The Bad Plus ihr neues Album »It's Hard« nennt, dann ist da mit Sicherheit ein Fünkchen Wahrheit dabei. Immerhin gelten Reid Anderson (Kontrabass), Ethan Iverson (Piano) und David King (Drums) seit Jahren als zuverlässige Zertrümmerer bekannter Rock-Klischees. [weiterlesen]

GEA | JÜRGEN SPIESS | 10.10.2016

Wie Napoleon vor Röcken flieht

Gwyneth Herbert trommelt und singt, sie begleitet sich auf der Ukulele und bläst das Horn, sie nutzt Gläser und Pfannen als Perkussionsinstrumente, sie springt über die Bühne und wandert durchs Publikum, sie reißt die Zuhörer durch ihr Temperament mit und sie bringt sie durch ihre sehnsuchtsvollen Songs zum Träumen. Am Samstagabend war die preisgekrönte englische Jazz-Sängerin und Multiinstrumentalistin im Reutlinger »Pappelgarten« zu Gast. [weiterlesen]

GEA | HEIKO REHMANN | 09.08.2016

Lustbetonter Fusionjazz

Oberflächlich gesehen waren es vielleicht nur die extrovertierten und lustbetonten Fusion-Klänge einiger urbaner Individualisten. Wer aber beim jüngsten Doppelkonzert im Pappelgarten die Konzentration zum aufmerksamen Zuhören aufbrachte, wurde reichlich entlohnt. [weiterlesen]

GEA | 15.07.2016

Der Berg ruft - Bauer im Weltall

Da haben sich zwei gefunden: Blechbläser Matthias Schriefl und Ex-Operndiva Tamara Lukasheva geben im Pappelgarten ein sensationelles Konzert [weiterlesen]

REUTLINGER NACHRICHTEN | JÜRGEN SPIESS | 13.06.2016

Energetisch und vibrierend

Das ging ab, gestern im »Pappelgarten«! Schnelle Harmoniewechsel auf der Gitarre, wildes Toben in den Drums, hektisches Brummen auf dem Kontrabass – das Lage Lund Trio ließ es krachen! Das Trio um den norwegischen Gitarristen Lage Lund ist vom Energielevel her kaum zu übertreffen. [weiterlesen]

GEA | ISABELLE WILTGEN | 21.05.2016

Der Hendrix der Jazzgitarre

Historismus ist seine Sache nicht, eher schon Ironie und die Lust am Spiel. Was der Gitarrist Jonathan Kreisberg und seine drei Mitspieler am Montag bei ihrem Auftritt im Reutlinger »Pappelgarten« spielen, ist eigentlich Fusionjazz, wie man ihn aus den 70er- und 80er-Jahren kennt, aber wirkungsvoll, unwiderstehlich und von dem 1972 in New York geborenen Gitarristen virtuos und mit Herzblut vorgetragen. [weiterlesen]

GEA | JÜRGEN SPIESS | 11.05.2016

Bittersüße Synkopen

Das Pieranunzi-Trio gastiert im Rahmen des Jazzfrühlings bei Tobias Festl im »Pappelgarten«. [weiterlesen]

GEA | ARMIN KNAUER | 16.04.2016

Wo Björk auf Miles trifft

Zwischen querköpfigem Pop und Elektrojazz: Beim zweiten Konzert im neu eröffneten Pappelgarten hat das Quartett um US-Drummer Karl Latham Songs der isländischen Sängerin Björk interpretiert. [weiterlesen]

REUTLINGER NACHRICHTEN | JÜRGEN SPIESS |

Kühl-heiße Mischung

Was fällt einem beim Stichwort Björk ein? Durchgeknallter Avantgarde-Pop vielleicht. Schamanengesänge. Jazz? Nein, eher nicht. Egal, der New Yorker Jazzschlagzeuger Karl Latham ist glühender Fan der isländischen Pop-Mystikerin – also hat er drei Kollegen herangezogen und Björk in die Sphäre des Jazz gezogen. Das Ergebnis war am Freitag in Tobias Festls neuer Jazz-Spielstätte »Pappelgarten« im Naturfreundehaus Römerschanze zu erleben. [weiterlesen]

GEA | ARMIN KNAUER |

Neubeginn mit Weltmusik

Wer hätte das gedacht: Gut 120 Fans pilgerten Freitag in den Reutlinger Stadtteil Orschel-Hagen. Beim Auftaktkonzert in Festls neuem Jazz-Domizil "Pappelgarten" gab's Weltmusik mit Flötistin Hadar Noiberg. [weiterlesen]

REUTLINGER NACHRICHTEN | JÜRGEN SPIESS |

Einstand nach Maß

Die Spannung war groß, bevor am Freitagabend in Tobias Festls und Markus Strempels neuem Spielort – dem Pappelgarten in Orschel – das erste Konzert mit dem israelischen Hadar Noiberg Trio über die Bühne ging. [weiterlesen]

GEA | JÜSP |

Bald swingt’s im Reutlinger »Pappelgarten«

Und wieder einmal zieht die hochkarätige Jazzkonzert-Reihe von Tobias Festl um: diesmal ins Naturfreundehaus Römerschanze hinterm Friedhof.. [weiterlesen]

GEA | ARMIN KNAUER

Jazz unter Pappeln

Am 5. Februar geht es weiter: Tobias Festls Jazzreihe zieht von der St.-Leonhard-Straße um in den "Pappelgarten", ins frühere Naturfreundehaus nahe Orschel-Hagen. Bis April sind sieben Konzerte geplant. [weiterlesen]

REUTLINGER NACHRICHTEN |

2016 swingt's woanders weiter

Ab Jahresende gibt es in Tobias Festls Kontrabass-Studio keine Jazzkonzerte mehr. Die Reihe soll aber 2016 weitergehen - vermutlich in Orschel-Hagen. [weiterlesen]

REUTLINGER NACHRICHTEN |

Reihe weiterführen als Ziel

Die Jazzreihe von Tobias Festl bekommt eine festere Basis: Die Konzerte werden zukünftig an alter Stätte unter der Ägide des neu gegründeten Vereins "TheMu" veranstaltet. Festl gestaltet weiter das Programm. [weiterlesen]

|

Basis für Jazz und mehr

Förderverein - Der neue Verein »TheMu« will die Veranstaltungsreihe in Tobias Festls Bass-Studio stützen. [weiterlesen]

|