Mi 24.05.2017 – 20.30 Uhr

Black Art Jazz Collective

Jeremy Pelt (trumpet)

Wayne Escoffery (tenor saxophone)

James Burton (trombone)

Xavier Davis (piano)

Vicente Archer (bass)

Johnathan Blake (drums)

 

Über dieser Musik steht ganz groß das Wort "Tradition". Schon der mächtige Name der Band gibt das Signal: Fast alle Kompositionen sind Fixpunkten der afroamerikanischen Identität gewidmet – der frühen Bürgerrechtlerin Sojourner Truth, dem Pan-Afrikanisten W.E.B. Dubois, dem US-Präsidenten Barack Obama. Und natürlich bietet die Band afroamerikanischen Mainstream-Jazz bester Provenienz – so, wie ihn auch die Touristen in New Yorks Supper-Clubs hören wollen.

 

Nicht umsonst erinnert die Instrumentierung mit drei Bläsern – Tenor, Trompete, Posaune – an die berühmteste Besetzung der Jazz Messengers, die ihrerseits jahrzehntelang die Fahnenträger der modernen Tradition waren. Wayne Escoffery (sax), Jeremy Pelt (tp), Xavier Davis (p) und ihre Kollegen haben das Zeug, die neuen Messengers zu werden.


www.escofferymusic.com

Eintritt:

Vorverkauf via Reservix: 27,50€

Abendkasse: 29 € / ermäßigt: 25 € / Young Listeners Special: 15 €

24. Mai 2017, 20.30 Uhr
 

Veranstaltungsort:

Der Pappelgarten
Marie-Curie-Str. 27
72760 Reutlingen